Änderungen laut Landesverordnung, Stand 18.10.

Liebe Boxfreunde!

Derzeit sieht es nicht so aus, als gebe es in absehbarer Zeit Lockerungen für den Trainingsbetrieb. Im Gegenteil erwarten wir aufgrund rasant steigender Fallzahlen  demnächst erneut Einschränkungen. Umso wichtiger erscheint es uns, dass möglichst viele Vereinsmitglieder (unter Einhaltung der AHA-Regeln) an der Mitgliederversammlung teilnehmen, damit wir gemeinsam überlegen können, welche Maßnahmen in der Vergangenheit sinnvoll und umsetzbar waren und welche eher nicht. Nur so können wir schnell und effizient reagieren und hätten damit sogar unserer Bundesregierung etwas voraus.  😉

Hier noch einmal die Zusammenfassung der derzeitigen Bestimmungen und unsere Umsetzung:

Erlaubt ist Kontaktsport nach wie vor in einer festen Gruppe von maximal 30 Personen. In unserem Anmeldesystem haben wir die Kapazitätsgrenzen bereits angepasst. Natürlich sind nicht immer alle im Training und wir werden daher zusätzlich darauf achten müssen, dass die Gruppe durch wechselnde Teilnehmer die zulässige Maximalzahl von 30 Personen innerhalb von 4 Wochen nicht überschreitet. Eine entsprechende Liste wurde, wie bereits vor mehreren Wochen angekündigt, von unserer Sportwartin angelegt. Hier werden aber nur Vor- und Nachname erfasst. Wer 4 Wochen lang nicht im Training war, wird von der Liste gelöscht und damit wird wieder ein Platz frei. Werden die Landesvorgaben geändert, so wird die Liste umgehend vernichtet.
Derzeit ist die Trainingsbeteiligung übersichtlich und wir müssen keine weiteren Maßnahmen ergreifen.

Ab sofort werden wir Euch das Merkblatt „Hygiene- und Kontaktregeln im Training“ bei Änderungen nicht mehr zuschicken! Bitte informiert Euch regelmäßig über Änderungen der Regeln hier auf der Homepage oder schaut auf aktuelle Aushänge an der Tür zu unserem Materialraum!

Noch eine Bitte: Wenn Ihr Verbesserungsvorschläge habt, nehmen wir diese gern auf! Wir erstellen die hiesigen Regeln nach bestem Wissen und Gewissen und unter Berücksichtigung der aktuellen Vorgaben der Stadt Weißenthurm und des Landes Rheinland-Pfalz. Leider sind wir aber nicht unfehlbar… 😉

Aufgrund sich häufender kleinerer Verstöße bitten wir noch einmal eindringlich darum, die Maßnahmen einzuhalten. Es ist für unsere Trainer auch kein Vergnügen, Euch ständig wie kleine Kinder zum Händewaschen und zum Abstandhalten aufzufordern. Erleichtert ihnen ihre Arbeit, denn sie haben allein durch die aufwändige Trainingsverwaltung derzeit viel zu tun! Und bedenkt bitte auch, dass weitere Lockerungen nur dann in Betracht kommen, wenn ersichtlich ist, dass sich alle an die Regeln halten!

Häufige Fragen zum Thema Corona-Bekämpfungsverordnung (CoBeVO), auch über den Sport hinaus, beantworten Euch die Dokumente auf dieser Website des Landes Rheinland-Pfalz: https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/

Hier unser aktuelles Merkblatt (Stand 18.10.2020):

Merkblatt: Hygiene- und Kontaktregeln im Training

Um in der aktuellen Situation eine Verbreitung des neuartigen Corona-Virus zu verhindern und Risikogruppen zu schützen, müssen wir im Training einige Hygiene- und Kontaktregeln einhalten. Bitte lest Euch dieses Merkblatt genau durch und quittiert unten mit Eurer Unterschrift, dass Ihr sie verstanden habt. Für Fragen stehen Euch die Trainer jederzeit zur Verfügung.

  • Da die Hallenkapazitäten durch die geltenden Hygienemaßnahmen begrenzt sind, müsst Ihr Euch zu jedem Training über unser Online-Buchungssystem (unter dem Menüpunkt „Training“) anmelden. Es ist immer nur möglich, sich zum nächsten Training anzumelden (also z.B. nicht montags schon für das Freitagstraining). Eine Ausnahme bildet hier das samstägliche Training, das nur von Wettkämpfern besucht werden darf. Hier kann die Anmeldung jederzeit erfolgen.
  • Eure Anmeldung gilt als bestätigt, wenn Ihr eine Antwort via E-Mail erhalten habt. Wenn Ihr eine Absage bekommt, dürft Ihr leider nicht zum Training kommen, weil bereits alle Plätze belegt sind. Bitte schaut also in Eure E-Mails, ehe Ihr Euch auf den Weg zur Halle macht!
  • Solltet Ihr Euch angemeldet haben, aber dann doch nicht kommen können, meldet Euch bitte über das Buchungssystem frühzeitig ab, damit wir den Platz ggf. anderweitig vergeben können. Wer sich anmeldet und ohne Absage fernbleibt, wird für die nächsten beiden Trainingstage gesperrt.
  • Das samstägliche Training wird wieder aufgenommen. Es steht nur aktuellen und früheren Wettkämpfern offen. Die Anmeldung erfolgt auch hier über das Online-Buchungssystem. Sollte ein Samstagstermin im Buchungssystem fehlen, so gilt das Training als abgesagt. Es erfolgt keine zusätzliche Absage über den Newsletter.
  • Bitte haltet auf dem Hin- und Rückweg zum/vom Sportgelände den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 m zur nächsten Person ein. Ist dies an Engstellen nicht möglich, tragt einen Mund-Nasen-Schutz. Auf dem Sportplatzgelände und im Zugangsbereich zur Sporthalle besteht generell die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes. Erst in der Trainingshalle darf dieser abgenommen werden!
  • Der Trainingsbeginn wird um 10 Minuten nach hinten verschoben (Di.: 19.10 Uhr, Fr.: 20.10 Uhr), um Begegnungsverkehr mit den Turnern zu vermeiden. Das Sportgelände darf von Euch aus demselben Grund dienstags nicht vor 19.00 Uhr und freitags nicht vor 20.00 Uhr betreten werden.
  • Begebt Euch nach Betreten der Halle zunächst in den Nassraum, um Euch gründlich mit Seife die Hände zu waschen (min. 30 sec.).
  • Sportler, die weiterhin mit Abstand trainieren möchten oder müssen, weisen die Trainer vor Trainingsbeginn darauf hin, damit dieses Anliegen berücksichtigt werden kann. Im Training ist von diesen Personen stets ein Mindestabstand von 3 m einzuhalten, da von einem erhöhten Aerosolausstoß auszugehen ist. Die Trainer weisen dazu ggf. einen gesonderten Platz zu. Bitte beachtet die Hinweise der Trainer.
  • Achtet darauf, Euer Gesicht nicht mit den Händen zu berühren, da Ihr so möglicherweise Viren aufnehmt oder verteilt. Bringt ein Handtuch mit, mit dem Ihr Euren Schweiß abwischen könnt. Auch Schweißbänder für Stirn und Handgelenke sind hilfreich.
  • Die Umkleiden dürfen unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m genutzt werden. Das bedeutet, dass sich maximal 5 Personen gleichzeitig in der Umkleide aufhalten dürfen. Wir empfehlen weiterhin, möglichst in Sportkleidung zum Training zu erscheinen und Jacken sowie Straßenschuhe neben Eurer Tasche abzulegen. Achtet bitte darauf, dass Eure Straßenschuhe möglichst sauber sind, um den Boden nicht zu verschmutzen.
  • Die Duschen dürfen wieder genutzt werden, allerdings darf immer nur eine Person im Duschraum sein. Bevor der nächste den Duschraum nutzen kann, ist eine Lüftungszeit von 5 Minuten abzuwarten. Wollt Ihr die Duschen nutzen, so sprecht dies bitte schon bei Trainingsbeginn mit den Trainern ab. Diese werden Euch evtl. bitten, das Training dann vorzeitig zu beenden, um lange Wartezeiten zu vermeiden.
  • Das WC sollte möglichst nicht genutzt werden. Lässt es sich nicht vermeiden, so muss die WC-Brille anschließend mit den bereit gelegten Hygienetüchern gereinigt werden. Dazu stellen wir Einmalhandschuhe zur Verfügung. Die Hände sind nach dem Toilettengang mindestens 30 Sekunden lang mit Wasser und Seife zu waschen.
  • Trainingsmaterial muss nach der Benutzung desinfiziert oder mit den bereitliegenden Hygienetüchern abgewischt werden. Materialien mit Lederanteil bitte nur mit den Hygienetüchern reinigen, da scharfe Desinfektionsmittel das Leder angreifen!
  • Wir empfehlen, nach dem Training die Hände erneut gründlich zu waschen.
  • Wer an der Straße auf Abholung warten muss, der tut dies bitte mit ausreichendem Abstand zum Ausgangsbereich.
  • Solltet Ihr Erkältungssymptome haben (auch leichte), wie z.B. Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen, Geschmacks- und/oder Riechstörungen, Atemnot oder Durchfall, so nehmt nicht am Training teil und geht unbedingt zum Arzt.
  • Abschließend müssen wir noch darauf hinweisen, dass Trainierende, die sich nicht an die Regeln halten, vom Training ausgeschlossen werden.

 

Wir danken Euch für Eure Mithilfe!